SHOWBIZ: Kate Hall hing in der Depressionsfalle

Die Ehefrau von Detlef D. Soost war vor einer Ernährungsumstellung depressiv. Bevor sie ihren jetzigen Mann kennenlernte, habe sie sich viel zu ungesund ernährt.

Drucken
Teilen
Kate Hall mit ihrem Ehemann Detlef D. Soost. (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Kate Hall mit ihrem Ehemann Detlef D. Soost. (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Kate Hall, Ehefrau von Tänzer und Choreograf Detlef D. Soost, hat zugegeben vor einer Ernährungsumstellung depressiv gewesen zu sein.

Die 31-jährige Sängerin und Tänzerin war sportlich immer aktiv. Seit ihrer Kindheit nahm sie Tanzunterricht und seit vielen Jahren schon macht sie Yoga. Dennoch hat sich die Dänin aufgrund ihrer ungesunden Essgewohnheiten über eine lange Zeit hinweg sehr unwohl gefühlt. In einem Interview mit der 'Berliner Zeitung' hat die 'Zwei Herzen'-Interpretin verraten: "Ich habe mich jahrelang extrem ungesund ernährt, zu viel weißen Zucker, Weizenmehl, viel Fleisch, viel Essen to go. Ich hatte mich nie mit dem, was ich esse auseinandergesetzt, hatte einen völlig übersäuerten Körper." Diese Ernährung habe sich sehr negativ auf das Gemüt des Promis ausgeübt: "Ich steckte jahrelang in der Depressionsfalle!"

Erst eine aktive Lebensplanung und eine umfassende Ernährungsumstellung zu der Zeit, als sie ihren jetzigen Ehemann Soost kennenlernte, konnten ihr den Lebensmut wieder zurückgeben. Mit dem Tänzer hat die Moderatorin eine mittlerweile fünfjährige Tochter. In ihrem neuen Buch 'Easy Detox-Yoga', das am 27. März erscheint, beschreibt der Fitness-Coach, dem Untertitel nach, den "Weg zu einem gesunden Ich!"

bangshowbiz