So funktioniert der Schneesport-Check

Merken
Drucken
Teilen

Skifahrer und Snowboarder beantworten je nach Vorliebe – Piste, Snowpark oder Freeride – rund 50 Fragen zu verschiedenen Risikodimensionen. Anhand der Antworten stellt die Suva für sie ein persönliches Schneesportprofil zusammen. Unbekümmerter Gelegenheitsfahrer, vorsichtiger Einsteiger oder risikofreudiger Draufgänger? Die Schneesportler erfahren anhand ihres Profils, zu welchem der zwölf Schneesporttypen sie gehören. Ausserdem erhalten die Schneesportler auf ihr Ergebnis abgestimmte Tipps sowie drei Top-Empfehlungen, wie sie ihr Unfallrisiko klein halten können. Jetzt Unfallrisiko ermitteln: www.suva.ch/schneesportcheck

pd/rem