SONNTAGS-SPLITTER: Renzo & Ladina: Hurra, Moreno ist da!

Susanne Wille und Anna Maier sind nicht mehr in der Liste der 200 Prominenten des Buches «Who is Who in Zürich». Erfreuliches dasgegen bei Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal und seiner Frau Ladina: Ihr Nachwuchs ist da.

Drucken
Teilen
Susanne Wille

Susanne Wille

Auch zwei TV-Stars hats erwischt: Susanne Wille und Anna Maier figurieren nicht mehr in der Liste der 200 Prominenten des Buches «Who is Who in Zürich», das diese Woche zum zweiten Mal vorgestellt wurde. «Ich habe auch von ihnen keine Reaktionen gehabt», erklärte Herausgeber Eugen Baumgartner. «Kein Promi will schliesslich zugeben, dass er sich für unsere Publikation interessiert.» Kleiner Trost für Wille und Maier: Über die Klippe der Fachjury springen mussten auch Stars wie Melanie Winiger, Sarah Meier, Doris Fiala, Bruno Ganz, Marco Rima, Murat Yakin und Martin Ebner?

***

Achille Casanova, Ombutsmann beim Schweizer Fernsehen und Ex-Vizekanzler, hat TV-Sportmoderator Sascha Ruefer gerügt. «Zum Glück wohnt Nespoli in der Lombardei und nicht in Sizilien. Sonst würde sein Haus wohl schon brennen», hatte Ruefer in einer Livereportage an den Olympischen Spielen in Peking gesagt, als das italienische Team der Bogenschützen wegen eines Nespoli-Patzers die Goldmedaille verpasste. «Ruefer hat mit diesem Spruch die Italiener im Allgemeinen und die Sizilianer im Besonderen beleidigt. Eine klare Fehlleistung», schreibt Casanova in seiner Begründung.

***

Jetzt ist der Sendeplatz eines Quotenrenners bekannt: Mit dem neuen Moderator Marco Fritsche, der AndreaJansen ablöst, startet am Montag, 17. November um 20.15 Uhr der TV-Sender 3plus die zweite Staffel von «Bauer, ledig, sucht?». Wie beim ersten Mal werden in der wiederum 10 Bauern ins Verkupplungsrennen steigen. Apropos neuer Moderator: TV-Sportreporter Hans Jucker hat einen Vorschlag, wie «Benissimo» einst heissen soll, wenn Beni Thurnheer aussteigt: «'Salzissimo' – mit Moderator Rainer Maria Salzgeber.» Seinen Boss Urs Leutert, Sportchef beim Schweizer Fernsehen, fragte Jucker, der unter anderem für Radrennen zuständig ist, diese Woche: «Übertragen wir nach dem Dopingskandal im Rüegg-Team jetzt auch keine Bobrennen mehr?» Leuterts Antwort: «Das ist kein Thema für uns, schliesslich übertragen wir im Gegensatz zu ARD und ZDF auch die Radrennen weiterhin.»

***

Moreno ist ein ganz süsses Baby – und ein Frühaufsteher! Das erste Kind des 31-jährigen Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal und seiner sechs Jahre jüngeren Ehefrau Ladina ist nämlich am Samstagmorgen punkt 4.45 Uhr zur Welt gekommen. «Früh am Tag ist unser Sohn geboren, ja», lachte Renzo, der bei der problemlosen Geburt natürlich dabei war. «Aber dennoch spät, nämlich rund zehn Tage nach dem errechneten Termin. Und zwar ohne Kaiserschnitt», erklärte der Bündner weiter. «Wir freuen uns, alle zusammen schon in ein paar Tagen bei uns zu Hause in Vella zu sein. Schliesslich ich das Kinderzimmer schon eingerichtet...»

André Häfliger