SPORTGALA: Prominenz gibt EM- und Olympia-Tipps

Die vielen prominenten Gäste der 11. Zentralschweizer Sportgala durften zwischen zwei Fragen wählen. Frage 1: Wer wird an der Fussball-Europameisterschaft im Final stehen, und wie lautet das Schlussresultat? Frage 2: Wie viele Medaillen wird die Schweiz an den Olympischen Spielen in Peking holen?

Drucken
Teilen
Duri Camichel mit Fabienne Bamert. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Duri Camichel mit Fabienne Bamert. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Den optimistischsten Fussball-Tipp gab der frühere Formel-1-Pilot Jo Vonlanthen ab: «Die Schweiz gewinnt den Final gegen Deutschland 2:1.» Nur Ines Glur, die Ehefrau von SC-Kriens-Präsident Peter Glur («Portugal - Frankreich 2:1») und Hansruedi Hasler, Ex-Chef des Luzerner Militäramtes, sehen die Kuhn-Truppe noch im Final: «Aber wir verlieren 2:3 gegen Italien.» Sonst sieht man Deutschland und Italien vorne. Einen 2:1-Erfolg der Italiener sagen Stöckli-Skimarketingchef Sepp Odermatt, Ex-Verkehrsdirektor Kurt H. Illi, Ex-Fussballtrainer Timo Konietzka sowie Mister Schweiz Tim Wielandt («In der Verlängerung!») voraus.

Schweiz - Österreich?
Galamoderator Rainer M. Salzgeber tippt auf einen 1:0-Finalsieg der Italiener gegen Deutschland. Er ist sich mit FCL-Meistertrainer Friedel Rausch einig: «Wenn die Schweiz das Startspiel gewinnt, schafft sie es bis in die Viertelfinals.» Fabienne Bamert, Miss Schweiz-Finalistin 2007 und Freundin von EV-Zug-Captain Duri Camichel («Die Schweiz holt in Peking 7 Medaillen»), träumt von einem Gastgeber-Final Schweiz gegen Österreich. «Realistisch aber sehe ich eher die Spanier gegen die Portugiesen im Endspiel.» Korpskommandant Beat Fischer und Ex-Boris Becker-Beraterin Evelyne Fankhauser sind sich einig: «Frankreich gewinnt 2:1 gegen die Deutschen.» Der einstige Spitzenruderer Urs Fankhauser sagt einen 1:0-Triumph der Franzosen gegen die Spanier voraus.

Am meisten Olympia-Medaillen traut der Schweizer Delegation Esther Kobler zu, nämlich sagenhafte 12 Stück! Ehemann Bernard Kobler, CEO der Luzerner Kantonalbank, geht «mal von zwei weniger» aus, Luzerns Regierungspräsident Markus Dürr von 8. Mit einer Medaille mehr rechnet Swiss-Ice-Hockey-Präsident Fredy Egli, 6 Medaillen tippen Peking-Swiss-House-Chef Edwin Rudolf und Olympia-Dressdesigner Oliver Fuchs. Der nach wie vor einzige Schwingerkönig aus der Innerschweiz, Harry Knüsel (1986 in Sitten), geht von 4 Medaillen aus.

Gold für Roger Federer
Ständerätin Helen Leumann und Olympia-Arzt Beat Villiger stapeln mit 3 Medaillen tief.

Alle aber sind sich über unseren Ausnahmesportler einig: «Roger Federer wird Gold holen!»

André Häfliger