Springsteen versteigert Dinner für 250'000 Euro

Bruce Springsteen sammelte für den guten Zweck. Durch immer mehr Angebote, spornte er die Menge an und brachte so eine beträchtliche Summe zusammen. Er versteigerte gar ein Dinner bei sich zu Hause für umgerechnet 250'000 Euro.

Drucken
Teilen
Ein Dinner mit ihm liess sich ein Spender einiges kosten: Bruce Springsteen. (Bild: bangshowbiz / Splash News)

Ein Dinner mit ihm liess sich ein Spender einiges kosten: Bruce Springsteen. (Bild: bangshowbiz / Splash News)

Der 65-jährige Entertainer sammelte insgesamt umgerechnet knapp 500'000 Euro beim achten «Stand Up For Heroes»-Charitykonzert, nachdem er die Option auf eine leckere Lasagne in seinen Privaträumen unter die Leute gebracht hatte. Außerdem versteigerte er ein Paket, das eine private, einstündige Gitarrenstunde und einen Ausflug im Beiwagen seines Motorrads beinhaltete, sowie eine Gitarre. Auf der Bühne scherzte der «Born in the USA»-Sänger: «Ihr könnt eine Gitarrenstunde haben oder einfach nur meine Zeit verschwenden.»

Springsteen, der den Spitznamen «The Boss» trägt, bot die die Gitarre und die Übungsstunde für ein Startgebot von umgerechnet knapp 60.000 Euro an. Die gewaltige Summe von 500.000 Euro, die das Militär und deren Angehörige unterstützt, kam zusammen, weil die Fans großen Enthusiasmus zeigten und der Musiker immer mehr Teile zur Versteigerung anbot.

Die Feier am «Madison Square Garden» in New York brachte insgesamt mehr als 800.000 Euro ein. Mehr als die Hälfte gingen somit auf Springsteens Konto, der seine Hits «Dancing in the Dark» und «Growin' Up» zum Besten gab.

bangshowbiz