Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Technologie: Japan setzt auf Robopfleger

Die japanische Regierung will die Akzeptanz von Robotern erhöhen, um Lücken in der Pflegebranche zu schliessen.
Federico Gagliano
Dieser Roboter namens Robear assistiert beim Tragen, Umbetten und Aufrichten von Patienten. (Bild: PD)

Dieser Roboter namens Robear assistiert beim Tragen, Umbetten und Aufrichten von Patienten. (Bild: PD)

Japans Regierung rüstet sich für die Zukunft: Laut Prognosen sollen bis 2025 rund 370'000 Arbeitsstellen im Pflegebereich fehlen. Um diese Lücken zu füllen, sollen Pflegeroboter eingesetzt werden. In einem ersten Schritt soll deshalb die Akzeptanz dieser Technologie bei der Bevölkerung verstärkt werden, besonders bei der älteren Generation, berichtet der «Guardian». Zusätzlich unterstützt die Regierung zahlreiche Forschungsprojekte in diesem Bereich.

Die bisherigen Modelle helfen Patienten, sich aus dem Bett in einen Rollstuhl zu heben oder sich in eine Badewanne zu legen. Das Angebot soll noch erweitert werden. Neuere Modelle sollen vorhersagen können, wann ein Patient die Toilette benutzen muss. Falls nötig, können sie diesen auch dorthin begleiten. Bisher sind nur 8 Prozent der japanischen Pflegeheime mit Robotern ausgestattet. Um die Kosten und Komplexität der Maschinen tief zu halten, haben sie ein einfaches Aussehen und können nicht sprechen.

«Robotik kann nicht alle Probleme lösen»

Doktor Hirohisa Hirukawa, Direktor der Robotik-Abteilung an Japans allgemeinem Forschungsinstitut für Industrietechnik, möchte menschliche Pfleger nicht ganz ersetzen. «Robotik kann nicht alle Probleme lösen», sagt er. Er hoffe aber, dass die mechanischen Helfer die Arbeitslast ihrer menschlichen Mitarbeiter zumindest verringern können.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.