TV: GZSZ-Darsteller Raúl Richter stirbt Serientod

Der beliebte 'Gute Zeiten, Schlechte Zeiten'-Darsteller stirbt den Serientod. Dafür gibt es für ihn nach sieben Jahren kein Zurück mehr ans Set.

Drucken
Teilen
Raul Richter (Bild: Jörg Carstensen (dpa))

Raul Richter (Bild: Jörg Carstensen (dpa))

Der 27-jährige Schauspieler starb am Donnerstag den Serientod. Dramatisch, denn gerade erst hatte sein Seriencharakter Dominik Gundlach ganz romantisch seine grosse Liebe Elena geheiratet. Als er sich nach der Hochzeitsnacht auf sein Motorrad schwingt, um die Eheringe gravieren zu lassen, passiert der Unfall. Die beliebte Figur überlebt den schweren Sturz nicht und damit scheidet Richter nach sieben Jahren am 'GZSZ'-Set aus dem Hauptcast aus. Durch den Serientod gibt es für ihn, anders als aktuell für Isabell Horn und Felix Jascheroff, die nach fast einem Jahr Pause ans Set zurück kehrten, also kein Zurück in die Serie.

Der gebürtige Berliner verlässt die Daily Soap mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Privat verfolgt er derzeit keine grossen Pläne, wie er 'Promiflash.de' verriet: «Ich denke auch, ich kann mir da noch Zeit lassen. Dementsprechend... Hochzeit? Das ist für mich noch nicht greifbar.»

Seinen Ausstieg aus der Erfolgssoap hat er jedoch selbst in die Wege geleitet. Gegenüber dem Fernsehsender 'RTL' erklärt er: «Ich möchte mich zukünftig neuen Film- und TV-Projekten widmen und dafür muss man frei sein. Ich bin allen Kollegen, der Produktion und RTL sehr dankbar für die schöne und auch lehrreiche Zeit bei GZSZ.»

bangshowbiz