TV: Kim Kardashian und Kanye West: Es lief schon lange nicht mehr gut

Zwischen der Reality-Queen und dem Rapper herrscht Berichten zufolge schon lange nicht mehr Friede, Freude, Eierkuchen.

Drucken
Teilen
Kriselt es im Hause Kardashian-West? (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Kriselt es im Hause Kardashian-West? (Bild: Bang Showbiz Entertainment)

Kim Kardashian und Kanye West haben anscheinend schon länger eheliche Probleme. Seit der Rapper wegen eines Zusammenbruchs ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, reissen die Gerüchte nicht ab, dass es zwischen dem einstigen Traumpaar stark kriselt. Sogar von Scheidung war schon die Rede gewesen. Nun ist ans Licht gekommen, dass auch schon vor dem tragischen Vorfall keine rosigen Zeiten im Hause Kardashian-West geherrscht hätten.

Ein Insider berichtete dem 'PEOPLE'-Magazin: "Die Scheidungsgerüchte kamen von der Zeit vor dem Zusammenbruch. Sie wusste nicht, was mit ihm los war und sie haben keine Zeit miteinander verbracht. Sie wusste nicht, dass es ein mentaler Zusammenbruch war."

Angeblich sei es für den Künstler schon seit Oktober steil bergab gegangen. "Der Druck hat ihn gepackt und er konnte nicht gut damit umgehen. Er wurde deshalb erschöpft. Aber [die Erschöpfung] war ein Symptom des Problems, nicht das Problem selbst... Seine Worte haben nicht viel Sinn gemacht, wenn er geredet hat, und er hat Leuten sehr viel seltsames Zeug geschrieben. Es war nichts Gefährliches, aber es hat einfach alles nicht viel Sinn gemacht", erzählte ein anderer Vertrauter. Trotzdem versicherte er, dass an den Scheidungsgerüchten nichts dran sei: "Es ist nichts, weswegen sie sich von ihm trennen würde."

bangshowbiz