UNFALL: Gotthard-Sänger Steve Lee tödlich verunglückt

Bei einem Unfall in Amerika ist Gotthard-Sänger Steve Lee ums Leben gekommen.

Merken
Drucken
Teilen
Gotthard-Sänger Steve Lee bei einem Auftritt in Baar. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Gotthard-Sänger Steve Lee bei einem Auftritt in Baar. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Der 47-Jährige ist in der Nähe von San Francisco gestorben. Laut Medienberichten wurde er von einem LKW erfasst. Eine enge Freundin von Steve Lee bestätigt die schreckliche Nachricht gegenüber Blick.ch. Der langjährige Gotthard-Manager Jan Bayati wollte Lees Tod noch nicht bestätigen, sagte aber: «Es ist eine Tragödie.»

Amerikanische Medien berichten von einem Töffunfall 100 Meilen nordöstlich von Las Vegas im Bundesstaat Nevada. Demnach hielt eine Gruppe Biker auf dem Pannenstreifen an, um die Regenbekleidung anzuziehen. Dabei wurde ein Mann von einem Lastwagen angefahren und tödlich verletzt. Sonst wurde niemand von der Töffgruppe verletzt. Den Angaben der Nevada Highway Patrol zufolge geschah der Unfall am Dienstag um 17.15 Uhr Ortszeit auf der Interstate 15. Die Unfallursache werde untersucht.

Letzter Auftritt an Miss Schweiz Wahlen
An der Miss Schweiz Wahlen am 25. September rockten Gotthard zum letzten Mal, es war der letzte Auftritt des Schweizer Superstars. Gotthard ist die national erfolgreichste Schweizer Rockband aller Zeiten mit weltweit über zwei Millionen verkauften Alben, davon alleine eine Million in der Schweiz.

rem

HINWEIS
SF 1 strahlt am Mittwochabend, 6. Oktober, um 20.05 Uhr eine Hommage an den Sänger Steve Lee aus.