Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

USA: Disney verbannt Bill Cosby

Disney hat auf die Missbrauchsskandal um Bill Cosby reagiert. Die Statue des heute 77-Jährigen wurde aus dem Vergnügungspark in Florida entfernt.
Dem US-Komiker Bill Cosby wird vorgeworfen, zahlreiche Frauen sexuell Missbraucht zu haben. (Archivbild Keystone)

Dem US-Komiker Bill Cosby wird vorgeworfen, zahlreiche Frauen sexuell Missbraucht zu haben. (Archivbild Keystone)

Die Statue von Bill Cosby wurde aus dem «Disney World Ressort» in Florida entfernt. Disney reagiert damit auf den Missbrauchsskandal um den Schauspieler. Das Abbild des 77-Jährigen stand bislang in der «Academy of Television Arts and Sciences Hall of Fame» auf dem Gelände des Vergnügungsparks und wurde nun laut des US-Senders «Fox 35» abgebaut.

Schon seit Monaten wurde in einer Online-Petition gefordert, die Statue des Komikers zu entfernen. In dem Themenpark in der Nähe von Orlando stehen ausserdem Büsten von Stars wie Oprah Winfrey, Betty White oder Angela Lansbury. Am Montag wurde bekannt, dass Cosby wohl bereits 2005 vor Gericht zugegeben hat, eine Frau mit Drogen betäubt und dann Sex mit ihr gehabt zu haben. Bereits im letzten Jahr haben über zwei Dutzend Frauen Vorwürfe gegen den TV-Star erhoben, sie missbraucht oder vergewaltigt zu haben. Viele der Fälle spielten sich offenbar vor über 40 Jahren ab und sind somit verjährt. In einigen der nicht verjährten Fälle wurde man sich ausergerichtlich einig.

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.