USA: Donald Trump wettert gegen Arnold Schwarzenegger

Der Präsident hat ein neues Ziel zum Piesacken gefunden: den Gouverneur von Kalifornien. Der Streit zwischen den beiden geht in die nächste Runde.

Merken
Drucken
Teilen

Donald Trump macht sich über Arnold Schwarzenegger lustig. Am Donnerstag nahm der Republikaner sich während seiner Rede bei dem 'National Prayer Breakfast' die Zeit, vor versammeltem Publikum über den Schauspieler herzuziehen.

Im Fokus seines "Spässchens" stand wieder einmal die Performance des Ex-Gouverneurs in der Reality-Show 'The Apprentice'. Der Präsident hatte das Format im Jahr 2015 aufgrund seines Wahlkampfes verlassen und wurde dann durch den Bodybuilder ersetzt. Nun meinte Trump: "Wir alle wissen, wohin das geführt hat. Die Quoten sind in den Keller gefallen, es war ein totales Desaster [...] Ich möchte einfach nur für Arnold beten, wenn wir das können - für diese Quoten." Und das, obwohl doch ein grosser, grosser Filmstar in seine Fussstapfen getreten sei, stellte der Präsident belustigt bei seiner Ansprache fest.

Das konnte Schwarzenegger natürlich nicht einfach unkommentiert lassen. Via Twitter wetterte er zurück: "Hey Donald. Ich habe eine tolle Idee. Warum tauschen wir nicht einfach Jobs? Du übernimmst das Fernsehen, weil du so ein Experte in Sachen Quoten bist. Und ich übernehme deinen Job, damit die Menschen wieder beruhigt schlafen können."

bangshowbiz