Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VATERFREUDEN: Mick Jagger: So war das nicht geplant

Der Sänger wird zum achten Mal Vater - und das im Alter von 72 Jahren. Allerdings habe er den Nachwuchs gar nicht geplant, die Liaison mit der Kindsmutter ist nur locker.
Mick Jagger war geschockt von der Baby-Nachricht. (Bild: bang)

Mick Jagger war geschockt von der Baby-Nachricht. (Bild: bang)

Der Rolling Stone-Sänger wird im stolzen Alter von 72 Jahren zum achten Mal Vater - geplant war der Nachwuchs aber offenbar nicht. So sei der Rocker gar nicht wirklich fest mit der Ballerina Melanie Hamrick zusammen. «Das ist eine sehr lockere Beziehung», offenbarte ein Vertrauter gegenüber The Sun. «Sie sehen sich ab und zu und geniessen ihr Zusammensein. Aber sie leben getrennt und planen auch nicht, das zu ändern. Aber Mick wird sich aufopfernd um das Baby kümmern. Es gibt Gespräche, wonach er Melanie ein Haus kaufen möchte.»

Dennoch kam die Nachricht etwas überraschend für die Musik-Legende: «Er war ohne Ende geschockt, aber er wird alles tun, um Melanie und das Kind zu unterstützen», so der Insider. Kennengelernt hatte sich das vermeintliche Paar 2014, kurz nach dem Selbstmord seiner Partnerin L'Wrenn Scott. Mick hat bereits fünf Enkelkinder und ist zuletzt sogar Urgrossvater geworden. Im Mai war sein Bandkollege Ronnie Wood ebenfalls nochmal Vater von Zwillingen geworden.

bangshowbiz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.