VERGEWALTIGUNG?: Eine Demo für Gina-Lisa

Das deutsche Model befindet sich mitten in einem Gerichtsverfahren, in dem sie sich gegen wegen Falschaussage verteidigen muss. Viele Leute sind empört und wollen demonstrieren.

Drucken
Teilen
Gina-Lisa kann auf die Unterstützung ihrer Fans zählen. (Bild: bang)

Gina-Lisa kann auf die Unterstützung ihrer Fans zählen. (Bild: bang)

Die durch Germany's Next Topmodel bekannt gewordenen Blondine macht derzeit eine schwere Zeit durch: Im Juni 2012 wurde ein Sex-Video publik, das sie beim sexuellen Akt mit zwei Männern zeigt. Dieser sei jedoch unfreiwillig gewesen. Lohfink vermutete, dass ihr K.O.-Tropfen gegeben worden sind und stellte Strafanzeige - doch schnell wurde sie vom Opfer zur Täterin. Die Männer mussten eine Busse wegen der Verbreitung des Sex-Videos zahlen – ansonsten wurden sie freigesprochen. 

Lohfink wurde auf 24'000 Euro Strafe verklagt wegen Falschverdächtigung der beiden Männer. Sie legte Einspruch ein. Nun wird der Fall erneut vor Gericht behandelt.

Der Fall sorgte bundesweit für Aufmerksamkeit. Sie wurde zwar kritisiert, allerdings solidarisierten sich auch viele Menschen mit dem It-Girl. Nun wurde eine Facebook-Gruppe gegründet, die zu einer Demonstration aufruft, um gegen den Fall Gina-Lisa und die unfaire Behandlung von ihr als Opfer zu protestieren. Die Demo soll am 27. Juni um 9 Uhr morgens vor dem Amtsgericht Tiergarten in Berlin beginnen.

bangshowbiz/zfo