Wahnsinn
Bis zu einer Million fürs Traumauto: Am Autosalon spielt Geld selten eine Rolle

Statt eines grosszügigen Einfamilienhauses kann man sich auch einfach ein Auto kaufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man am Autosalon in Genf ein solches findet, ist gross. Wie wäre es mit einem Aston Martin für eine Million Franken?

Drucken
Teilen

Gegen den Aston Martin Lagonda für eine Million Franken ist der Rolls Royse Rave für 386000 Franken geradezu ein Schnäppchen.

Bei vielen Kunden am Autosalon in Genf, spielt Geld aber ohnehin keine Rolle. Andere sind jedoch leidenschaftliche Fans gewisser Marken und sparen ihr halbes Leben, um sich ihren Traum vom Traumauto zu erfüllen.

Selbst gestalten kann man beispielsweise den Ferrari Berlinetta - das kostet dann aber alles in allem rund 380000 Franken.

Was für die einen einfach Wahnsinn ist, ist für andere pure Leidenschaft.

Der Autosalon in Genf dauert noch bis zum 15. März. (az)

Aktuelle Nachrichten