Brand

Brand wütete auf der Hardbrücke

In einer Baustelle auf der Hardbrücke in Zürich hat es am Samstagmorgen gegen 1.30 Uhr gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer gelegt wurde. Den Sachschaden schätzt sie auf mehrere hunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Die Baustelle auf der Hardbrücke in Zürich (Archiv)

Die Baustelle auf der Hardbrücke in Zürich (Archiv)

Keystone

Die Brücke war wegen des Feuers bis 7 Uhr gesperrt. Der Brand auf der Baustelle war grossflächig, weil Dieselöl ausgelaufen war. Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte, wütete das Feuer sowohl auf der Brücke als auch darunter.

Wegen der Löscharbeiten und aus Sicherheitsgründen sperrte die Polizei das Gebiet zwischen dem Hardplatz und der Rosengartenstrasse für jeglichen Verkehr. Der öffentliche Verkehr wurde umgeleitet. Um 5 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht.

Spezialisten der Kantonspolizei nahmen Ermittlungen auf. Erste Abklärungen ergaben, dass von Brandstiftung auszugehen ist. Die Stadtpolizei sucht Zeugen.