Flitzer

Es ging um 300 Franken: Nackter Mann stürmt das Feld beim Frauen-Cup-Final

Normalerweise kommen Flitzer eher in höheren Ligen vor, dann nämlich, wenn ihnen möglichst breite Aufmerksamkeit zukommt. Beim Frauen-Cup-Final zwischen Niederbipp und Olten geschah es nun trotzdem: Ein splitterfasernackter Mann stürmte das Feld.

Drucken
Teilen

Da staunten die Zuschauer nicht schlecht: Während des Finals des Solothurner Frauen-Fussball-Cup zwischen dem FC Niederbipp und dem FC Fortuna Olten in Kestenholz rennt ein splitterfasernackter Mann übers Feld. In der Hand hat er die Eckfahne.

Olten-Trainer Sven Bürki weiss: Der Mann hat 300 Franken gewettet, dass er es wagt, diese Aktion durchzuziehen.

Er wird jedoch nicht wie bei den Profis von einem Security niedergerungen - stattdessen applaudieren die Zuschauer und sogar die Spielerinnen schmunzeln.

Übrigens: Gewonnen haben die Fusballerinnen vom FC Niederbipp. (az)