Gesund Leben

Ex-Skirennfahrerin Karin Roten fischt mit ihren Buben

Ex-Skirennfahrerin Karin Roten ist mit ihrem Leben glücklich und zufrieden. "Ich bin nicht mehr so streng mit mir", sagt die 34-Jährige Mutter zweier Buben. Für die beiden hat sie sogar eine Angelrute gekauft und nimmt Fische aus.

Drucken
Teilen
Karin Roten während ihrer Zeit als Skirennfahrerin (Archiv)

Karin Roten während ihrer Zeit als Skirennfahrerin (Archiv)

Keystone

Am Anfang sei das Fischen schon gewöhnungsbedürftig gewesen, erzählt Roten der "Schweizer Illustrierte Grün"."Ich gebe zu, dass ich manchmal wünsche, sie würden nichts fangen. Denn selbst gefangener Fisch, der riecht auch nach Fisch!"

Nebst Fisch essen Roten und ihre zwei Jungs Jonathan (10) und Iwan (8) viel Gemüse. Doch Konserven oder Tiefgefrorenes kommt bei Roten gar nicht auf den Tisch. "Die Tiefkühltruhe im Keller habe ich schon lange abgeschaltet", dieses Gerät ist für sie nur ein Energiefresser.

Frisches Gemüse erntet die Walliserin, die in Beromünster LU lebt, von ihrem Balkon. Dort wachsen Randen und Tomaten: "Als Walliserin habe ich natürlich auch einen Aprikosenbaum und eine Rebe mit Muscat-Trauben."