Fuchs will Ente und löst Feuerwehr-Einsatz aus

Fuchs will Ente und löst Feuerwehr-Einsatz aus

Kuriose Feuerwehraktion heute in Olten. Sie musste einen Fuchs aus der Dünneren retten. Er ging dort erfolglos auf Entenjagd. Am Schluss bezahlte er den Ausflug gar mit dem Leben

Drucken
Teilen
Dummer Fuchs in Olten
11 Bilder
Blick von oben auf den Fuchs
Eine Leiter wird bereitgestellt, damit er wieder rauf kommt
Der Fuchs auf der Brücke
Noch immer ist der Fuchs auf der Insel
Rettungsversuch der Feuerwehr
Da haut der Fuchs ab
Und schwimmt davon
MIt einem Netz wird er doch noch gefangen
Feuerwehrmann mit Fuchs im Netz
Ab in den Käfig

Dummer Fuchs in Olten

Was macht ein Stadtfuchs, wenn er Hunger hat? Er geht auf Entenjagd. So auch ein Fuchs in Olten. Er sprang kurzerhand in die Dünnern. Enten fand er aber keine. Und einen «Ausgang» aus dem Fluss fand er nicht. Die Dünnern ist beidseits mit hohen Betonmauern eingedämmt. Heute früh sahen ihn Passanten auf der kleinen Betoninsel im Fluss und alarmierten die Polizei. Diese liess die Feuerwehr und die Wildhüterin kommen.

Trauriges Ende

Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Olten zeigt Tele M1 heute ab 18 Uhr. Die Sendung wird stündlich wiederholt.

So weit kommt es aber nicht. Der Tierarzt hat den Fuchs einschläfern müssen, wegen Staupen- und Räudegefahr. Der Fuchs war zudem stark unterkühlt und hatte auch zuviel vom Flusswasser getrunken. (Simone Widmer/rsn)