«Royal Wedding»
«Liebe Mann, Liebe!» Bischof Michael Curry war der heimliche Star der Märchenhochzeit

Beinahe hat er dem Brautpaar die Schau gestohlen: Der afroamerikanische Pastor Michael Bruce Curry hat bei der Trauung von Prinz Harry und Meghan Markle am Samstag eine flammende Predigt auf die Liebe gehalten. Er sprach länger, als er eigentlich vor hatte. Jetzt plant er eine CD.

Drucken
Teilen
Fulminante Rede: Bischof Michael Curry,

Fulminante Rede: Bischof Michael Curry,

Owen Humphreys

Der 65-jährige Chef der anglikanischen Kirche in den USA zitierte in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor Martin Luther King und sprach über die heilsame Wirkung der von Sklaven gesungenen Spirituals - Meghans Mutter stammt von Sklaven ab. Während so manches Mitglied des Königshauses während des Gottesdienstes leicht irritiert bis befremdet wirkte, erntete Curry im Internet begeisterte Reaktionen.

"Wir müssen die Kraft der Liebe entdecken", zitierte Curry die US-Bürgerrechtsikone Martin Luther King. "Und wenn wir das tun, werden wir aus dieser alten Welt eine neue Welt erschaffen können. Liebe ist der einzige Weg." Die Liebe sei eine "echte Macht - eine Kraft, um die Welt zu verändern", sagte Curry, der während seiner lebhaften Rede immer wieder weit mit den Armen ausholte und seine Worte mit bewegtem Minenspiel und akzentuierenden Pausen unterstrich.

Doppelt so lang als geplant

Zuschauer, die den Gottesdienst ausserhalb der Kapelle auf Videoleinwänden verfolgten, reagierten amüsiert angesichts einiger verkniffen dreinschauender Royals und Gäste, die von der anglikanischen Mutterkirche in Grossbritannien eher eine gewisse liturgische Sprödheit gewöhnt sind. Prinz Harry und sein Braut fing die Kamera dagegen ein, wie sie ein Grinsen unterdrückten.

Der Pastor selbst räumte anschliessend ein, dass seine 13-minütige Predigt etwas zu lang ausgefallen sei. Nach seiner Planung hätte sie eigentlich nur sechs Minuten dauern sollen, sagte er. "Es war dann ein bisschen länger als das, weil da Pausen mit drin waren."

Im Internet gab es nichtsdestotrotz begeisterte Reaktionen: "Ich kann es kaum glauben, dass ein Pastor auf einer verdammten königlichen Hochzeit über Sklaven-Spirituals spricht. Willkommen im 21. Jahrhundert!" schrieb eine Nutzerin.

Curry-Fans können sich die Predigt noch oft anhören. Ein Audiomitschnitt der gesamten Hochzeitsmesse wurde bei verschiedenen Streamingdiensten bereitgestellt. Und die Plattenfirma Decca Records will die Messe mitsamt Currys eindrucksvoller Rede kommende Woche als CD veröffentlichen.

Auch die Twittergemeinschaft fand Gefallen an seiner Predigt, wie nur schon diese sieben Reaktionen zeigen:

(sda/watson/az)

Von der Märchenhochzeit zum tödlichen Drama: Das Leben von Lady Di in 35 Bildern:

Jahr unbekannt Diana Frances Spencer wurde am 1. Juli 1961 in Sandringham geboren. Hier ein Bild aus der frühen Kindheit Dianas.
35 Bilder
1974 Damals war sie 13 Jahre alt. Die Familie der Spencers kann ihren Familienstammbaum bis ins Jahr 1469 zurückverfolgen.
1980 Lady Di im Alter von 19 Jahren. Prinz Charles lernte sie mit 16 kennen.
20. Todestag: Das Leben von Lady Diana
29. Juli 1981 Prinz Charles und Lady Diana winken nach ihrer Heirat auf dem Balkon des Buckingham Palace einer euphorischen Menge zu.
1981 Die Heirat der beiden war die Traumhochzeit schlechthin.
1981 Dieses Bild brannte sich ins kollektive Gedächtnis ein: Prinzessin Diana und Prinz Charles küssen sich nach dem Ja-Wort auf dem Balkon des Buckingham Palasts in London.
1981 Portrait der königlichen Familie.
1981 Hier strahlten die beiden noch.
1981 Prinzessin Diana und Prinz Charles in den Flitterwochen in Balmoral, Schottland.
21. Juni 1982 Der erste Sohn und damit der Kronprinz Prinz William kam zur Welt. Diana wurde damals ständig von Reporten verfolgt. Sie habe da Gefühl, dass ganz England mit ihr in den Wehen gelegen hätte, sagte sie damals.
1983 Beim Volk war die Prinzessin besonders beliebt.
23. Juli 2013 Prinzessin Diana wäre Grossmutter von Prinz George von Cambridge geworden. Herzogin Kate trug beim Verlassen des Krankenhauses ein ähnliches Kleid wie damals Diana.
1984 Prinz Charles und Diana verlassen das St. Mary's Hospital nach der Geburt des zweiten Sohns, Prinz Harry.
1984 Prinz William wurde am 21. Juni 1982 geboren, sein Bruder Harry zwei Jahre später.
1984 Nach Harrys Geburt trat Camilla Parker Bowles ins Bild. Die Ehe von Diana und Charles steckte in einer schweren Krise, Schuld daran war auch Camilla, die mit dem Prinzen eine Affäre hatte.
1985 Lady Diana war ein modisches Vorbild für viele Frauen.
1985 Hier tanzt Diana an einem Besuch im Weissen Haus mit John Travolta zu "Saturday Night Fever". Es wurden die ersten Gerüchte laut, dass sie eine Affäre mit ihrem Leibwächter Barry Mannakee habe.
1988 Hat sich das Paar wieder versöhnt? Lady Di (links)in den Skiferien in Klosters zusammen mit Prinz Charles und Herzogin Sarah Ferguson. Auch heute fährt die Royal Family immer noch in den Schweizer Ferienort.
1988 Und so fahren sie Ski: Prinz Charles vorneweg, Ladi Di hinter ihm her. Wobei das natürlich nur eine Momentaufnahme ist.
1992 Diana besuchte das Taj Mahal alleine - obwohl Prinz Charles es als Monument der Liebe betitelte. Schon seit sieben Jahren gab es Gerüchte um die Trennung der beiden.
2016 Prinz William machte den Fehler seines Vaters gut und besuchte das Taj Mahal zusammen mit seiner Frau Kate.
1992 Die Ehe der beiden ist endgültig am Tiefpunkt angelangt. Dreieinhalb Jahre später gab der Buckingham Palace die Scheidung von Diana und Charles bekannt.
1996 Prinz Charles und Prinzessin Diana am 6. Februar während des offiziellen Fototermins in Klosters. Auch in diesem Jahr verbringen sie hier ihren Skiurlaub.
1997 Engagement für das britische Rote Kreuz: Diana hält bei einem Besuch eines Spitals in Luanda (Angola) ein Baby im Arm.
1997 Prinzessin Diana besucht das bosnische Dorf Klokotnica. Es war eine ihrer letzten Auslandsreisen vor ihrem Tod.
1997 Diana und ihr Partner Dodi Fayed wurden ständig von Paparazzis verfolgt. Grund für den schrecklichen Autounfall?
30. August 1997 Prinzessin Diana kommt im Ritz Hotel in Paris an. Das Bild stammt von einem Sicherheitsvideo. Stunden später stirbt sie zusammen mit ihrem Freund Dodi Fayed und dem Chauffeur bei einem Autounfall.
31. August 1997 Zum verhängnisvollen Unfall kam es in dieser Unterführung in Paris.
1997 Der Unfall passierte kurz nach Mitternacht in einem Tunnel entlang der Seine. Paparazzis auf Motorrädern haben das Auto verfolgt, als es zum tödlichen Crash kam
5. September 1997 Die Anteilnahme an Dianas Tod war gross. Die ganze Welt stand nach Veröffentlichung der Nachricht unter Schock.
5. September 1997 Prinz William und seine Söhne, damals 13 und 15 Jahre alt, besuchten den Kensington Palace. Davor wurden tausende Blumen im Gedenken an die Prinzessin niedergelegt.
6. September 1997 Der Sarg Dianas wird zur Westminster Abbey getragen. Die Trauerfeier wurde live im TV gezeigt.
09. April 2005 Prinz Charles heiratet seine Geliebte und langjährige Partnerin Camilla Parker Bowles, die ab sofort Herzogin von Cornwall genannt wird. Vom königlichen Hof wurde sie nie so akzeptiert, wie damals Prinzessin Diana.
Noch Jahre später werden im Gedenken an die Prinzessin Blumen an ihrem Grab niedergelegt. Oder wie hier in Paris, am Umglücksort.

Jahr unbekannt Diana Frances Spencer wurde am 1. Juli 1961 in Sandringham geboren. Hier ein Bild aus der frühen Kindheit Dianas.

Keystone

Aktuelle Nachrichten