Schutz

Sandra Bullock wird Stalker per Rechtsspruch los

US-Schauspielerin Sandra Bullock (46) ist einen Stalker per Gerichtsentscheid losgeworden. Wie der Internetdienst "Tmz.com" am Freitag berichtete, muss der 41-jährige Thomas Weldon nach richterlicher Verfügung in den nächsten drei Jahren von dem Hollywoodstar Abstand halten.

Drucken
Teilen
Sandra Bullock erhält Schutz

Sandra Bullock erhält Schutz

Keystone

Die Oscar-Preisträgerin konnte diesen Schutz auch für ihr im Januar adoptiertes Söhnchen Louis und für die drei Kinder ihres Ex-Mannes Jesse James erwirken. Bullock machte vor Gericht geltend, dass der Mann sie seit 2003 immer wieder verfolge.

Weldon war zuletzt im Juni aufgefallen, als er einem Notarzt im US-Staat Wyoming erzählte, er sei total erschöpft. Er habe die ganze Nacht damit verbracht, zu Bullocks Haus in Jackson Hole zu fahren. 2003 war der "Blind Side"-Star erstmals gegen den Stalker vor Gericht gezogen. Damals sagte die Schauspielerin aus, Weldon habe sie mit Anrufen, Faxen, E-Mails und unerwünschten Geschenkpaketen belästigt. Er kam später in eine geschlossene Anstalt, wurde dann aber entlassen. Die Auflage, sich der Schauspielerin nicht zu nähern, war im vorigen Jahr abgelaufen.