Endlich Ferien

Viktor Röthlin geniesst in Norwegen das gute Essen

Marathon-Europameister Viktor Röthlin (35) erholt sich mit seiner Frau Renate (33) in Norwegen von seiner sportlichen Höchstleistung in Barcelona. Im hohen Norden will ihn seine Frau, die als Oberärztin arbeitet, wieder aufpäppeln.

Drucken
Teilen
Viktor Röthlin nach seinem Sieg in Barcelona (Archiv)

Viktor Röthlin nach seinem Sieg in Barcelona (Archiv)

Keystone

"Ich habe mir vorgenommen, Viktor in den Ferien zu mästen. Ein paar Kilo mehr auf den Rippen hat er dringend nötig", sagte Renate zur "Schweizer Illustrierten". So verputzt Röthlin - sozusagen auf "ärztliche Verordnung" - zum Zmittag ein paniertes Poulet-Sandwich mit Chips, zum Zvieri einen Döner und als Bettmümpfeli einen Hamburger mit Speck und Pommes. Dazu gibt es massenweise Cola.

Kein Wunder sagt Röthlin: "Das Leben ist herrlich." Ein paar Wochen im Jahr müsse er masslos Leben, sonst werde er verrückt. Darum ziehe er in Norwegen seine Laufschuhe nicht fürs tägliche Training an sondern nur für Spaziergänge.

Trotz seiner sportlichen Höchstleistungen ist für Röthlin seine Frau Renate die Heldin: "Ich renne doch bloss in der Gegend rum. Wenn einer von uns der Held ist, dann sie."