Vier Verletzte in A3-Bözbergtunnel

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bözbergtunnel der Autobahn A3 im Kanton Aargau sind am Dienstag eine Autolenkerin und drei mitfahrende Kinder verletzt worden. Der Autobahntunnel blieb in Fahrtrichtung Basel für mehr als Stunde gesperrt.

Drucken
Teilen
Vier Personen wurden beim Unfall verletzt. (Bild: Keystone / Kapo AG)

Vier Personen wurden beim Unfall verletzt. (Bild: Keystone / Kapo AG)

Schinznach Dorf AG. Die 68-jährige Autolenkerin aus dem Kanton Zürich erlitt bei der Kollision mit einem Lastwagen schwere Verletzungen. Der Gesundheitszustand der drei Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren ist noch unklar, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Die Kollision zwischen dem Auto und einem deutschen Anhängerzug hatte sich um 10 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Basel ereignet. Die Autolenkerin fuhr auf dem Normalstreifen und prallte heftig von hinten gegen den Anhänger des Lastwagens.

Das Auto wurde massiv eingedrückt und die Insassen eingeklemmt. Patrouillen der Polizei und mehrere Ambulanzteams standen im Einsatz. Zur Bergung der Autofahrerin und der Kinder musste die Feuerwehr-Strassenrettung beigezogen werden.

Der 58-jährige Lastwagenchauffeur blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung zur Klärung des genauen Unfallhergangs. (sda)