VOLKSMUSIK: Definitives Ende der "Stadlshow"

Jetzt ist es definitiv: Die "Stadlshow" wird abgesetzt. Darauf hätten sich die Partnersender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz "nach eingehender Analyse der Sendungen im September und an Silvester geeinigt", teilten die Sender SRF, ORF und BR mit.

Drucken
Teilen
Francine Jordi und Alexander Mazza in der Silvester-Stadlshow 2015. 2016 und 2017 soll es erneut "Stadls" geben zum Jahresende, nicht aber welche während des Jahres (Bild SRF/ORF). (Bild: Copyright: ORF/Peter Krivograd)

Francine Jordi und Alexander Mazza in der Silvester-Stadlshow 2015. 2016 und 2017 soll es erneut "Stadls" geben zum Jahresende, nicht aber welche während des Jahres (Bild SRF/ORF). (Bild: Copyright: ORF/Peter Krivograd)

2016 und 2017 werde es aber noch Ausgaben an Silvester geben. Die von Francine Jordi und Alexander Mazza moderierte Neuauflage des populären "Musikantenstadls" im September floppte. Auch zu Silvester blieben die Quoten unbefriedigend.

Früher gehörte der 1981 in Österreich von Karl Moik gegründete "Musikantenstadl" zu den erfolgreichsten TV-Formaten. Andy Borg, der die Moderation 2006 übernahm und im vergangenen Jahr abgeben musste, erreichte trotz zunehmenden Konkurrenzdrucks immer noch gute Einschaltquoten. (sda/dpa)