Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Was wir online teilen, hilft Hackern

Viele Menschen geben auf Facebook, Twitter und anderen Social-Media-Kanälen persönliche Informationen preis. Das machen sich Cyberkriminelle zunutze. Dadurch erhöhen sie die Erfolgsquote des Phishings massiv – bis auf über 95 Prozent. Im Prinzip ist dieses sogenannte Social Engineering ziemlich einfach. Wenn sich beispielsweise jemand auf Facebook darüber beklagt, wegen zu schnellen Fahrens geblitzt worden zu sein, könnte ihm ein Krimineller darauf eine E-Mail im Namen der Kantonspolizei zustellen mit der Bitte, ein Online-Formular wegen der Busse auszufüllen – und schon hat man sensible Daten verraten oder sich eine Schadsoftware eingefangen.

Falls Sie eine verdächtige E-Mail erhalten haben, können Sie dies auf der Website www.antiphishing.ch melden, die von der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) des Bundes betrieben wird. (bmn)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.