WETTER: Tief «Zissi» bringt Schnee bis ins Flachland

Bis am Montag zieht das Tief «Zissi» von den Balearen nacht Korsika. Dies hat auch Folgen für das Wetter in der Schweiz. In der Höhe und über den Alpen drehen die Winde auf Nord und auf der Alpennordseite fällt Schnee.

Drucken
Teilen
Der Winter feiert sein Combeback, wie hier auf der Klewenalp. Mit «Winterwunderland» betitelt die Leserin denn auch ihr Bild. (Bild: Leserbild Angela Müller)

Der Winter feiert sein Combeback, wie hier auf der Klewenalp. Mit «Winterwunderland» betitelt die Leserin denn auch ihr Bild. (Bild: Leserbild Angela Müller)

Das Tief «Zissi» bringt am Montag und in der Nacht auf Dienstag kalte Luft und viel Feuchtigkeit über die Alpennordseite. Meteorologen gehen davôn aus, dass die Niederschläge im Laufe des Montags zunehmen und bis Dienstagvormittag anhalten. Die Schneefallgrenze sinkt bis in tiefe Lagen, wie Meteonews mitteilt. In den Voralpen sollen verbreitet rund 5 bis 20 Zentimeter Neuschnee fallen.

Am Dienstag beruhigt sich das Wetter vorübergehend und die Schneefälle klingen ab. Die Meteorologen rechnen aber damit, dass bereits in der Nacht auf Mittwoch die nächste Störung die Schweiz erreicht und sich das Wetter unbeständig zeigt. Schnee und Schneeregen bis in tiefere Lagen sind auch in der zweiten Wochenhälfte und am nächsten Wochenende möglich.
 

pd/spe