Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTER: Wärmster Januar seit Messbeginn

Der Januar 2018 war verbreitet jener mit den höchsten Temperaturen seit dem Messbeginn. Vor allem im Flachland wurden Rekordwerte verzeichnet.
«Im Januar kein Schnee mehr in Sicht im Flachland, Kagiswiler-Moos», schreibt Leser Josef Habermacher zu seinem Bild. (Bild: Leserbild Josef Habermacher (Januar 2018))

«Im Januar kein Schnee mehr in Sicht im Flachland, Kagiswiler-Moos», schreibt Leser Josef Habermacher zu seinem Bild. (Bild: Leserbild Josef Habermacher (Januar 2018))

Die gemessenen Temperaturen im Januar 2018 sind verbreitet so hoch wie noch nie zuvor. Die Messstationen von Meteonews verzeichneten rekordhohe Werte. In Luzern knackte die Temperatur beispielsweise den bisherigen Rekord von 1921. Damals war es im Januar durchschnittlich 4,3 Grad warm. In diesem Januar liegt die Temperatur bei 5,1 Grad. Gegenüber dem Januar-Durchschnitt der Jahre 1981 bis 2010 sind die Werte für den Januar 2018 bisher um bis zu 4.8 Grad höher, wie Meteonews mitteilt.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.