YASMINE-MÉLANIE WYRSCH: Erhalten Sie Liebesbriefe?

Nachgefragt bei der Zuger Sängerin Yasmine-Mélanie Wyrsch (19), die an der Schweizer Ausscheidung für den Grand-Prix der Volksmusik 2009 teilnimmt.

Drucken
Teilen
Yasmine-Mélanie Wyrsch in ihrem Zuhause in Hünenberg. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Yasmine-Mélanie Wyrsch in ihrem Zuhause in Hünenberg. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Spannung steigt: Am Samstag, 24. April (SF1 live ab 20.10 Uhr mit dem Moderatoren-Duo Monika Fasnacht und Sascha Ruefer) steigt in Zürich die Schweizer Ausscheidung zum Grand-Prix der Volksmusik 2009.

Vier aus zwölf Formationen werden es an den internationalen Grand-Prix-Final Ende August in München schaffen. Aus der Zentralschweiz geht der Luzerner ChueLee-Sänger Christian Duss («Das Liebeslied der Berge») an den Start. Und die Zuger Sängerin Yasmine-Mélanie Wyrsch, die ihren Hit «Schenk' mir heute ein bisschen Zeit» singt.

Haben Sie einen Glücksbringer dabei?
Yasmine-Mélanie Wyrsch: Ja, den kleinen, süssen Engel, den meine Schwester Chanelle aus Holz geschnitzt, bemalt, geschmückt und mir letzte Weihnachten geschenkt hat. Ich hatte den Engel schon an meinen Auftritt am «Silvester-Stadl» mitgenommen.

Wie sehen Sie Ihre Chancen, weiterzukommen?
Wyrsch: Schlussendlich liegt das am Publikum, das ja entscheiden wird. Also überlasse ich das auch ganz den TV-Fans und hoffe, dass ich sie mit einem starken Auftritt überzeugen kann, zahlreich für mich zu stimmen. Ich gehe locker, freudig und selbstbewusst an diese Aufgabe ran.

Wie viele Liebesbriefe erhalten Sie pro Tag?
Wyrsch (lacht): Also, schon nicht grad jeden Tag? Im ernst: Gegen zehn Briefe, Mails oder Website-Eintragungen täglich sind es schon, nach Auftritten natürlich ein Mehrfaches. Meistens sind es sehr schöne Sachen. Einladungen zu einem «Fäschtli» etwa. Zwei Heiratsanträge waren auch darunter. Manchmal aber kommen auch äusserst aufdringliche Schreiben. So männliche Models, die mir ihre Fotos schicken?

Ihre weiteren Pläne 2009?
Wyrsch:
Nächste Woche erscheint meine CD «Amore Fantastico», mein zweiter Schwerpunkt in diesem Jahr neben der GP-Teilnahme. Ich darf zudem auch sehr oft auftreten, zum Beispiel wieder im «Musikantenstadl», der am 23. Mai aus Fribourg in der Schweiz gesendet wird.

André Häfliger

HINWEIS
Die übrigen Teilnehmer: Pläuschler, Original Voralpen-Express, Roman Peters, Sängerfreunde&Stefan Roos, Salvo, Pascal G, Sarah-Jane, Geni Good und seine Glarner, Oberkrainer, Maria Da Vinci sowie Michelle&Philipp mit Wirbelwind.