ZÜRICH: Velofahrer lässt sich von Tram ziehen und verunfallt

Kurz nach Mitternacht hat sich in Zürich am Sonntag ein Velofahrer linksseitig an ein Tram der Linie 11 angehängt. Dabei ist er verunglückt und hat sich mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Beim Unfall wurde der Velofahrer mittelschwer verletzt. (Symbolbild Neue NZ)

Beim Unfall wurde der Velofahrer mittelschwer verletzt. (Symbolbild Neue NZ)

Der 25-Jährige wollte sich die Kreuzbühlstrasse hochziehen lassen, bestätigt die Stadtpolizei Zürich eine Meldung von Radio Energy vom Sonntag. Kurz vor dem Kreuzplatz erfasste ihn in einer Rechtskurve ein entgegenkommendes Tram der Linie 11. Er geriet zwischen die beiden Trams.

Obwohl der Chauffeur des abwärtsfahrenden Trams sofort einen Not-Stopp eingeleitet hat, konnte das Tram nicht mehr rechtzeitig bremsen.

In der vergangenen Woche sorgten bereits Go-Kart-Fahrer auf Zürcher Strassen für Schlagzeilen. Sie verbreiteten über Soziale Medien selbstgedrehte Videos, auf denen zu sehen ist, wie sie sich mit Seilen am Tram den Zürichberg hochziehen lassen. Bei der Abfahrt waren sie so schnell unterwegs, dass sie sogar von einer Radaranlage geblitzt wurden.





sda