Zur Person

Drucken
Teilen

Reinhold Messner wurde am 17. September 1944 in Brixen, Südtirol, geboren. Er wuchs in Villnöss als zweitältestes von neun Geschwistern auf, studierte Vermessungskunde in Padua und unterrichtete Mathematik an einer Mittelschule. Als junger Alpinist durchbrach er heilige Tabus der Kletterwelt: Er setzte auf Eigenständigkeit statt auf Kameradschaftskult. 1978 bezwang er als Erster den Gipfel des Mount Everest ohne Zuhilfenahme von Flaschensauerstoff und konnte 1986 von sich behaupten, als erster Mensch auf den Gipfeln aller 14 Achttausender des Himalajas gestanden zu haben.

Messner durchquerte die Antarktis (1989/90 mit Arved Fuchs), Grönland (1993) und die Wüste Gobi (2004). Von 1999 bis 2004 vertrat Messner die italienischen Grünen im Europaparlament.

Von 2006 bis 2015 eröffnete er das an sechs verschiedenen Standorten projektierte Messner Mountain Museum (MMM). Hauptsitz ist Schloss Sigmunds- kron bei Bozen (MMM Firmian).

Messner war von 1972 bis 1977 mit Uschi Demeter verheiratet. Aus seiner Verbindung mit Nena Holguin stammt eine Tochter. Am 31. Juli 2009 heiratete er endlich seine langjährige Lebensgefährtin, die Wiener Textildesignerin Sabine Stehle (52), mit der er drei gemeinsame Kinder hat, Magdalena (28), Simon (25) und Anna (14).

Messner lebt meist in Meran, teils auch auf seinem Schloss Juval am Eingang des Schnalstals im Vinschgau.