Abramowitsch verliert Scheinwohnsitz

Drucken
Teilen

Putin-Freund Roman Abramowitsch, Besitzer des Londoner Fussballklubs Chelsea, gab im britischen Handelsregister an, er wohne in der Schweiz. Der Milliardär wollte zwar 2016 in den Walliser Skiort Verbier ziehen und dort Steuern sparen, wie die «Sonntagszeitung» berichtete. Aber der Oligarch erhielt nie eine Aufenthaltsbewilligung. Trotzdem gab der Russe die Schweiz als Wohnsitzland an. Jetzt zeigen Recherchen: Am 23. März wurde der Eintrag im britischen Handelsregister korrigiert. Demnach residiert «Mr. Roman Abramovic» nun in Russland. (hay)