Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AIROLO: Der Stau vor dem Gotthard Südportal wächst

Die Feiertage neigen sich dem Ende zu: Am Gotthard in Airolo wächst der Stau seit Montagmorgen stetig an.
Der Heimweg dauert etwas länger: Vor dem Gotthard-Südportal auf der A2 staut sich der Rückreiseverkehr. (Archivbild) (Bild: Keystone/SAMUEL GOLAY)

Der Heimweg dauert etwas länger: Vor dem Gotthard-Südportal auf der A2 staut sich der Rückreiseverkehr. (Archivbild) (Bild: Keystone/SAMUEL GOLAY)

Am frühen Ostermontag meldete TCS zunächst, dass die Einfahrt in Airolo gesperrt ist. Um 11.30 Uhr war der Stau zwischen Quinto und Airolo bereits auf sechs Kilometer angewachsen.

Die Reisenden müssen sich in Geduld üben. Die Wartezeit beträgt rund eineinhalb Stunden. Auch in Richtung Süden hat es Stau, der TCS meldete mittags vier Kilometer zwischen Amsteg und Göschenen. Die Einfahrt Göschenen ist gesperrt. Bereits in der Nacht meldete der TCS vereinzelt Stau und stockender Verkehr.

Am Karfreitag war der Stau auf ein Rekordhoch angewachsen. Bereits um 6.30 Uhr am Freitagmorgen war die Blechlawine vor dem Gotthard-Nordportal 14 Kilometer lang (wir berichteten).

Update folgt.

zfo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.