Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

An wen gehen die Lorbeeren?

Bundesrat Es gehört zu den Kons­tanten der Politik. Sobald es einen Erfolg zu feiern gibt, wollen alle daran teilgehabt haben. Kommt es zu einer Niederlage, schauen alle betreten weg. Frage an die Parlamentarier: Wieso nur hat die EU nachgegeben? «Das ist der Erfolg von Bundespräsidentin Doris Leuthard», antwortet Parteikollegin und Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter umgehend. Schliesslich sei sie es gewesen, die im April EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker besucht habe und das Problem angesprochen habe. «Das ist das Verdienst von Bundesrat Johann Schneider-Ammann», klingt es dagegen aus dem Mund von dessen Partei­kollegen und Ständerat Damian Müller. Schliesslich sei er Wirtschaftsminister und habe sich um den Abbau der Handelshemmnisse gekümmert. (rob)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.