Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BERN: Alkohol auf Autobahnraststätten: Bundesrat lehnt flankierende Massnahmen ab

Für den Bundesrat ist klar: Alkohol soll auf Autobahnraststätten uneingeschränkt verkauft werden dürfen.
Autobahnraststätten dürfen künftig Alkohol ausschenken. Auf dem Bild: Die Raststätte St. Katharina Süd auf der A14 bei Inwil. (Bild: Pius Amrein (5. Mai 2017))

Autobahnraststätten dürfen künftig Alkohol ausschenken. Auf dem Bild: Die Raststätte St. Katharina Süd auf der A14 bei Inwil. (Bild: Pius Amrein (5. Mai 2017))

Der Bundesrat pocht auf eine vollständige Liberalisierung des Alkoholverkaufs auf Autobahnraststätten. Er lehnt flankierende Massnahmen wie zum Beispiel ein Verbot für Schnäpse oder ein Verkaufsverbot von 20 Uhr bis 8 Uhr ab. Dies hat der Bundesrat an seiner letzten Sitzung am Mittwoch entschieden.

Die Forderung für Begleitmassnahmen stammen von Laurence Fehlmann-Rielle. Die Genfer SP-Nationalrätin reichte in der Herbstsession einen entsprechenden Vorstoss ein, weil das Parlament beschlossen hatte, das Alkoholverkaufsverbot auf Autobahnraststätten zu streichen. (kä)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.