BERN: Prominente Päcklipacker bei «2x Weihnachten»

Was die einen nicht brauchen, macht andern eine Freude: Die Aktion «2x Weihnachten» vom Schweizerischen Roten Kreuz verteilt überflüssige Waren an bedürftige Menschen. Auch zahlreiche Prominente helfen bei der Aktion mit.

Drucken
Teilen
Die Politiker claude Grosjean, Franziska Teuscher und Schwinger Christian Stucki (von links) beim Einpacken der Geschenke in Wabern bei Bern. (Bild: Keystone / Lukas Lehmann)

Die Politiker claude Grosjean, Franziska Teuscher und Schwinger Christian Stucki (von links) beim Einpacken der Geschenke in Wabern bei Bern. (Bild: Keystone / Lukas Lehmann)

Von Nahrungsmitteln über Schuhe bis zu Schulsachen - noch bis am 9. Januar können Spendewillige portofrei Geschenkpakete für bedürftige Menschen aufgeben. Verteilt werden diese in Bosnien-Herzegowina, Moldawien, Weissrussland, Armenien und der Schweiz.

Mit dem Erlös unterstützt das Schweizerische Rote Kreuz seit 1997 Menschen in bedrängten Lebenslagen. Insbesondere werden Lebensmittel eingekauft und durch die lokalen Rotkreuz-Gesellschaften verteilt.

Besonders gefragt sind haltbare Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Artikel für Kleinkinder, neuwertige Schuhe und Schulmaterial. Wer keine Poststelle aufsuchen möchte, kann auch online ein Paket spenden, oder an einer beliebigen Adresse dem Pöstler das Paket übergeben.

rem

Hinweis: Infos zur Aktion auf www.2xweihnachten.ch