Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zugunglück in Rafz

Sechs Personen sind am Freitagmorgen bei einer Zugskollision beim Bahnhof Rafz ZH verletzt worden, eine davon schwer. Eine S-Bahn und ein Interregio-Zug stiessen auf der Ausfahrweiche Richtung Schaffhausen seitlich zusammen.
Nach dem Zugunglück mit sechs Verletzten im zürcherischen Rafz werden die Waggons mit einem Pneukran wieder auf die Gleise gehoben. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Nach dem Zugunglück mit sechs Verletzten im zürcherischen Rafz werden die Waggons mit einem Pneukran wieder auf die Gleise gehoben. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Die SBB hofft, dass die Strecke am Samstagmorgen wieder in Betrieb genommen werden kann. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Die SBB hofft, dass die Strecke am Samstagmorgen wieder in Betrieb genommen werden kann. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen um 6.43 Uhr unmittelbar nach dem Bahnhof Rafz in Richtung Schaffhausen. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen um 6.43 Uhr unmittelbar nach dem Bahnhof Rafz in Richtung Schaffhausen. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Sechs Personen sind am Freitagmorgen bei einer Zugskollision beim Bahnhof Rafz ZH verletzt worden, eine davon schwer. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Sechs Personen sind am Freitagmorgen bei einer Zugskollision beim Bahnhof Rafz ZH verletzt worden, eine davon schwer. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Warum es zu dieser so genannten Flankenfahrt kam, ist Gegenstand der laufenden Untersuchung. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) ist vor Ort. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Warum es zu dieser so genannten Flankenfahrt kam, ist Gegenstand der laufenden Untersuchung. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) ist vor Ort. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Weitere fünf Personen wurden leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Sie mussten mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Dabei handelt es sich um drei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 25 und 46 Jahren. Wie viele Passagiere in den Zügen waren, ist gemäss SBB-Sprecher Daniele Pallecchi unklar. Ein Care-Team kümmerte sich um die Passagiere. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Weitere fünf Personen wurden leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Sie mussten mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Dabei handelt es sich um drei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 25 und 46 Jahren. Wie viele Passagiere in den Zügen waren, ist gemäss SBB-Sprecher Daniele Pallecchi unklar. Ein Care-Team kümmerte sich um die Passagiere. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Eine S-Bahn und ein Interregio-Zug stiessen auf der Ausfahrweiche Richtung Schaffhausen seitlich zusammen. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Eine S-Bahn und ein Interregio-Zug stiessen auf der Ausfahrweiche Richtung Schaffhausen seitlich zusammen. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Ebenfalls untersucht wurde die Statik einer Brücke, auf der ein Teil der Züge zum Stillstand kam. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Ebenfalls untersucht wurde die Statik einer Brücke, auf der ein Teil der Züge zum Stillstand kam. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Beim Schwerverletzten handelt es sich um den Lokführer des Interregio-Zuges. Die Feuerwehr musste den 49-Jährigen aus dem Führerstand der Lokomotive herausschneiden. Er wurde mit einem Rega-Helikopter ins Spital gebracht. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Beim Schwerverletzten handelt es sich um den Lokführer des Interregio-Zuges. Die Feuerwehr musste den 49-Jährigen aus dem Führerstand der Lokomotive herausschneiden. Er wurde mit einem Rega-Helikopter ins Spital gebracht. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Neben zahlreichen Sanitätsfahrzeugen, Sicherheitsleuten und der Rega war auch die Chemiewehr im Einsatz, da aus der Lokomotive Öl auslaufen könnte. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Neben zahlreichen Sanitätsfahrzeugen, Sicherheitsleuten und der Rega war auch die Chemiewehr im Einsatz, da aus der Lokomotive Öl auslaufen könnte. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der verspätete Interregio-Zug von Zürich nach Schaffhausen fuhr auf dem Aussengleis durch den Bahnhof, als die S-Bahn die Fahrt in die gleiche Richtung aufnahm. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der verspätete Interregio-Zug von Zürich nach Schaffhausen fuhr auf dem Aussengleis durch den Bahnhof, als die S-Bahn die Fahrt in die gleiche Richtung aufnahm. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Bei der Streifkollision entgleiste der Interregio-Zug. Die Lokomotive und mehrere Waggons des Interregio neigten sich zur Seite. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Bei der Streifkollision entgleiste der Interregio-Zug. Die Lokomotive und mehrere Waggons des Interregio neigten sich zur Seite. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Twoi trains collide in Switzerland (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Twoi trains collide in Switzerland (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der entstandene Sachschaden ist gemäss SBB noch nicht abschätzbar. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der entstandene Sachschaden ist gemäss SBB noch nicht abschätzbar. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der leicht gekippte Interregio-Zug musste gesichert werden, da nicht klar war, ob er stabil bleibt. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der leicht gekippte Interregio-Zug musste gesichert werden, da nicht klar war, ob er stabil bleibt. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der Verkehr wurde grossräumig umgeleitet. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Der Verkehr wurde grossräumig umgeleitet. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Die SBB bedauert den Unfall sehr, wie Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr, am Freitagmorgen in Rafz vor den Medien sagte. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Die SBB bedauert den Unfall sehr, wie Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr, am Freitagmorgen in Rafz vor den Medien sagte. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Laut SBB ist die Linie Bülach-Schaffhausen zwischen Hüntwangen-Wil und Jestetten für den Bahnverkehr bis Betriebsende unterbrochen. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Laut SBB ist die Linie Bülach-Schaffhausen zwischen Hüntwangen-Wil und Jestetten für den Bahnverkehr bis Betriebsende unterbrochen. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Schwere Bergungsfahrzeuge kommen zum Einsatz. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Schwere Bergungsfahrzeuge kommen zum Einsatz. (Bild: Keystone / Ennio Leanza)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.