Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spektakuläre Autos am Auto-Salon in Genf

Schräge Ungetüme und superschnelle Autos: Der Genfer Autosalon hat 2013 viele Premieren bereit.
Königsegg präsentiert den neuen Agera S Hundra. Das Spezielle: Das Einzelstück ist auf seinem Carbonkleid mit Blattgold verziert. Der Bolide hat 1030 PS und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden. (Bild: Keystone)

Königsegg präsentiert den neuen Agera S Hundra. Das Spezielle: Das Einzelstück ist auf seinem Carbonkleid mit Blattgold verziert. Der Bolide hat 1030 PS und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden. (Bild: Keystone)

Hybridtechnologie vom Feinsten: «La Ferrari» vom gleichnamigen italienischen Hersteller, 916 PS (800 Benzin-PS und 163 Elektro-PS), was ihn in weniger als sieben Sekunden von 0 auf 200 schiessen lässt. (Bild: Keystone)

Hybridtechnologie vom Feinsten: «La Ferrari» vom gleichnamigen italienischen Hersteller, 916 PS (800 Benzin-PS und 163 Elektro-PS), was ihn in weniger als sieben Sekunden von 0 auf 200 schiessen lässt. (Bild: Keystone)

Der Lamborghini Veneno hat 750 PS und beschleunigt in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. (Bild: Keystone)

Der Lamborghini Veneno hat 750 PS und beschleunigt in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. (Bild: Keystone)

Nur vier Exemplare, und drei werden verkauft: Der Lamborghini Veneno. (Bild: Keystone)

Nur vier Exemplare, und drei werden verkauft: Der Lamborghini Veneno. (Bild: Keystone)

Elektro-Bus Rinspeed microMAX: Alle Insassen finden angeschnallt auf sogenannten Stehsitzen Platz und verbrauchen so deutlich weniger Innenraum-Fläche als bei konventionellen Sitzen. (Bild: Keystone)

Elektro-Bus Rinspeed microMAX: Alle Insassen finden angeschnallt auf sogenannten Stehsitzen Platz und verbrauchen so deutlich weniger Innenraum-Fläche als bei konventionellen Sitzen. (Bild: Keystone)

Für Loungefeeling im Rinspeed microMAX sorgen Kaffeemaschine, Kühlschrank und die Möglichkeit für ein mobiles Büro. (Bild: Keystone)

Für Loungefeeling im Rinspeed microMAX sorgen Kaffeemaschine, Kühlschrank und die Möglichkeit für ein mobiles Büro. (Bild: Keystone)

Ziemlich schräg: Toyota präsentiert seinen i-Road als «Stadtauto der Zukunft». Mit 2,7 PS und einem Elektroantrieb schafft das Auto eine Reichweite von 50 Kilometern. (Bild: Keystone)

Ziemlich schräg: Toyota präsentiert seinen i-Road als «Stadtauto der Zukunft». Mit 2,7 PS und einem Elektroantrieb schafft das Auto eine Reichweite von 50 Kilometern. (Bild: Keystone)

Der «Innovative Mobility Automobile Colibri» (IMA-Colibri) ist ein einsitziges Elektrofahrzeug mit lediglich 440 Kilogramm Gesamtgewicht. Laut Herstellerangaben soll mit dem Auto eine maximale Reichweite von 110 Kilometern möglich sein. Die Ladung an einer herkömmlichen Steckdose beträgt zwei Stunden. (Bild: Keystone)

Der «Innovative Mobility Automobile Colibri» (IMA-Colibri) ist ein einsitziges Elektrofahrzeug mit lediglich 440 Kilogramm Gesamtgewicht. Laut Herstellerangaben soll mit dem Auto eine maximale Reichweite von 110 Kilometern möglich sein. Die Ladung an einer herkömmlichen Steckdose beträgt zwei Stunden. (Bild: Keystone)

Schweiz-Premiere: Der neue McLaren P1 für 1,18 Millionen Euro. (Bild: Keystone)

Schweiz-Premiere: Der neue McLaren P1 für 1,18 Millionen Euro. (Bild: Keystone)

Der Volkswagen VW Prototype XL1 wird in nur 50 Fahrzeugen produziert. Laut VW liegt der Verbrauch bei 0,9 Litern pro 100 km. (Bild: Keystone)

Der Volkswagen VW Prototype XL1 wird in nur 50 Fahrzeugen produziert. Laut VW liegt der Verbrauch bei 0,9 Litern pro 100 km. (Bild: Keystone)

Der KTM X-Bow GT hat kein Dach, dafür aber Windschutzscheiben sowie 285 PS, eine Europapremiere. (Bild: Keystone)

Der KTM X-Bow GT hat kein Dach, dafür aber Windschutzscheiben sowie 285 PS, eine Europapremiere. (Bild: Keystone)

Der Pagani Huayra ist ein Supersportwagen, der seit 2011 von Pagani im italienischen Modena gefertigt wird. (Bild: Keystone)

Der Pagani Huayra ist ein Supersportwagen, der seit 2011 von Pagani im italienischen Modena gefertigt wird. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.