Bildstrecke

Der Wochenrückblick in Bildern

Eine Doppel-Vakanz im Bundesrat, ein massiver Stellenabbau bei Novartis und ein Schauspieler mit Weltklasse am Zürich Film Festival: Das hat uns in der letzten Woche am meisten beschäftigt.

Lena Berger
Drucken
Teilen
Räumt seinen Stuhl: FDP-Bundesrat Johann Schneider-Ammann gab am Dienstag seinen Rücktritt auf Ende Jahr bekannt. Am Donnerstag tat es ihm Amtskollegin Doris Leuthard (CVP) gleich. (Bild: Anthony Anex/Keystone)
Die mittlere Krankenkassenprämie für alle Versicherten steigt 2019 durchschnittlich nur um 1,2 Prozent. Das war wohl die beste Nachricht der Woche für Gesundheitsminister Alain Berset. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)
Grosse Unternehmen sollen prüfen müssen, ob sie Männern und Frauen gleich viel zahlen. Nach dem Ständerat hat diese Woche auch der Nationalrat diese Massnahme gegen Lohndiskriminierung gutgeheissen. (Bild: Peter Schneider/Keystone)
Die EU will mittels einer neuen Finanzinstitution von den USA verhängte Sanktionen gegen den Iran umgehen. Das kündigte die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini in New York an. Rechts der Iranische Aussenminister Mohammad Javad Zarif. (Bild: Getty Images)
Im Streit um den Supreme-Court-Kandidaten Brett Kavanaugh in den USA hat die Führung der Republikaner eingewilligt, dem FBI Zeit für eine Untersuchung der Missbrauchsvorwürfe zu geben. (Bild: Michael Reynolds/Epa)
Fünf lateinamerikanische Staaten und Kanada fordern den Internationalen Strafgerichtshof auf, Ermittlungen gegen Venezuelas Regierung einzuleiten. Diese soll Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben. (Bild: Seth Wenig/AP Photo)
Novartis setzt den Rotstift an und streicht mehr als 2000 Stellen in der Schweiz. Der Pharmakonzern will an den Produktionsstandorten Basel, Stein, Schweizerhalle und Locarno in vier Jahren etwa 1500 Stellen abbauen. (Bild: Georgios Kefalas/Keystone)
Das italienische Modehaus Versace wird an Michael Kors verkauft. Die US-Modegruppe zahlt rund 2,1 Milliarden Dollar. Versace ist eine von wenigen Luxusmarken in Italien, die noch im Besitz der Gründerfamilie waren. (Bild: Antonio Calanni/AP Photo)
Die Schweizer Volkswirtschaft hat im zweiten Quartal 2018 einen hohen Überschuss erzielt. Sie hat insgesamt 22,1 Milliarden Franken mehr eingenommen als ausgegeben, wie die Schweizerische Nationalbank mitteilt. (Bild: Gabriele Putzu/Keystone)
Als erster Stargast schritt am Donnerstag Viggo Mortensen über den Grünen Teppich des Zurich Film Festivals. Der dänisch-amerikanische Schauspieler ist angereist, um «Green Book» bei seiner Europapremiere vorzustellen. (Bild: Ennio Leanza/Keystone)
An der 52. Kunstbiennale Venedig hat Yves Netzhammer den Schweizer Pavillon bespielt. Nun zeigt der Medien- und Installationskünstler in Schaffhausen aktuelle Werke. Die Ausstellung heisst «Biografische Versprecher». (Bild: Yves Netzhammer)
Der brasilianische Bestsellerautor Paulo Coelho erzählt in seinem neuen Roman «Hippie» aus bunt-geblümter Jugend. Lebensweisheiten dürfen nicht fehlen, sind aber dank der autobiografischen Einbettung verdaulich. (Bild: Privatarchiv Paolo Coelho)