Bundesrat fokussiert auf Kinder und Jugendliche

Drucken
Teilen

Die IV soll gemäss Bundesrat Instrumente schaffen, um Jugend­liche mit psychischen oder ­anderen Beeinträchtigungen im ­Übergang von der Schule zur beruflichen Ausbildung zu unterstützen. Neu erhielten die Lernenden statt eines Taggelds der IV einen Lohn von den Arbeitgebern, der jenem von Lernenden ohne Gesundheitseinschränkungen entspräche. Auch psychisch beeinträchtigte Erwachsene sollen mehr Beratung und Unterstützung erhalten. Eingeführt werden soll weiter ein stufenloses Rentensystem. Dieses würde das heutige System mit Viertelrenten, halben Renten, Dreiviertelrenten und Vollrenten ablösen. Ziel ist, dass sich Arbeit für IV-Bezüger in jedem Fall lohnt. (sda)