Verteidigung

Bundesrat Maurer bei deutschem Verteidigungsminister in Berlin

Bundesrat Ueli Maurer ist am Dienstag mit seinem Amtskollegen, dem deutschen Verteidigungsminister Thomas de Maizière, in Berlin zusammengetroffen. Die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge für die Schweizer Luftwaffe war nach Angaben aus dem VBS nicht Thema der Gespräche.

Drucken
Teilen
Bundesrat Ueli Maurer wird in Berlin empfangen

Bundesrat Ueli Maurer wird in Berlin empfangen

Keystone

Die beiden Verteidigungsminister, die sich zum ersten Mal begegneten, sprachen laut dem Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) über die Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Schweiz und Deutschlands.

Weitere Gesprächsthemen waren nach Angaben des deutschen Verteidigungsministeriums in Berlin ein Informationsaustausch zur Neuausrichtung der Bundeswehr und zur Reform der Schweizer Armee, gemeinsame Ausbildungsvorhaben sowie die militärische Kooperation bei der KFOR im Kosovo.

Der offizielle Besuch Maurers in der deutschen Hauptstadt geht auf eine Einladung de Maizières zurück, der im März den wegen Plagiatsvorwürfen zurückgetretenen Karl-Theodor zu Guttenberg als Verteidigungsminister ablöste.

Auf Maurers Programm in Berlin stand nach dem Empfang mit militärischen Ehren ein offizielles Mittagessen der beiden Verteidigungsminister. Treffen des VBS-Vorstehers mit Vertretern der Rüstungsindustrie waren laut seinem Departement nicht vorgesehen.

Zur Zeit gibt der Kauf neuer Kampfflugzeuge für die Schweizer Luftwaffe zu reden. Im Gespräch ist neben den Flugzeugtypen Rafale des französischen Herstellers Dassault und dem Gripen der schwedischen Saab auch der Eurofighter des deutsch-italienisch- spanisch-britischen Konsortiums EADS.