Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bundesrat war Major in einer US-Armee

Ein Doppelbürger in der Landesregierung, gab es das jemals in der Geschichte der Schweiz? «Ja», weiss Urs Altermatt, emeritierter Professor für Zeitgeschichte und Herausgeber des Bundesratslexikons. Der Baselbieter Emil Frey (FDP) sass von 1891 bis 1897 im Siebnergremium.

Frey hatte eine bewegte Biografie. Er wanderte in die USA aus und schloss sich während des Sezessionskriegs (1861 bis 1865) freiwillig der Nordstaatenarmee an und stieg bis zum Major auf. 1863 bis 1865 befand er sich in Kriegsgefangenschaft der Südstaaten. Danach kehrte er zurück in die Schweiz. Nach mehreren vergeblichen Anläufen wählte ihn das Parlament in den Bundesrat.

Ignazio Cassis Verzicht (siehe Haupttext) auf den italienischen Pass hält Urs Altermatt für richtig: «Somit lässt er eine Diskussion über mögliche Loyalitätskonflikte gar nicht erst aufkommen.» (kä)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.