Burkhalters Kabinettschef wechselt zur Schweizer UNO-Mission

Drucken
Teilen

Mit Bundesrat Didier Burkhalter hat auch sein persönlicher Mitarbeiter und KabinettschefDamien Cottierdas Aussendepartement (EDA) verlassen. Laut informierten Quellen wird Cottier ab dem nächsten Frühling für die Sektion humanitäre Angelegenheiten der Schweizer UNO-Mission in Genf tätig sein; ab dem Sommer 2018 soll er die Abteilung leiten. Diese befasst sich auch mit der Migration und fungiert als Bindeglied zwischen der Schweiz, dem Roten Kreuz (IKRK), dem UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und der internationalen Organisation für Migration. Dem Vernehmen nach wünschte Cottier, der Burkhalter schon im Innendepartement als persönlicher Mitarbeiter diente, nach acht Jahren einen Wechsel. Sein Nachfolger ist Charles Jean-Richard, der bisher für die FDP tätig war. Heute dürfte der Bundesrat zudem den neuen Generalsekretär des EDA ernennen. Als Favorit gilt Markus Seiler, aktuell Chef des Nachrichtendienstes des Bundes.(tga)