Vogelarten in Gefahr

Den Vögeln in der Schweiz gehts immer schlechter

Die neue Rote Liste für gefährdete Vögel in der Schweiz zeigt: In den letzten zehn Jahren hat sich für sie die Lage in der Schweiz weiter verschlechtert.

Drucken
Teilen
Vögel in der Schweiz: gefährdete und ausgestorbene Arten
25 Bilder
Ziegenmelker - Status: stark gefährdet
Ortolan - Status: vom Aussterben bedroht
Rotkopfwürger - Status: vom Aussterben bedroht
Purpurreiher - Status: vom Aussterben bedroht
Flussregenpfeifer - Status: stark gefährdet
Zwergohreule - Status: stark gefährdet
Alpenkrähe - Status: stark gefährdet
Rebhühner - Status: vom Aussterben bedroht
Flussuferläufer - Status: stark gefährdet
Rotschenkel - Status: ausgestorben
Bekassine - Status: vom Aussterben bedroht
Kiebitz - Status: vom Aussterben bedroht
Wachtelkönig - Status: vom Aussterben bedroht
Halsbandschnäpper - Status: stark gefährdet
Schwarzstirnwürger - Status: ausgestorben
Grosser Brachvogel - Status: vom Aussterben bedroht
Uhu - Status: stark gefährdet
Baumerle - Status: stark gefährdet
Fischadler - Status: ausgestorben
Zwergdommel - Status: stark gefährdet
Bartgeier - Status: vom Aussterben bedroht
Raubwürger - Status: ausgestorben
Haubenlerche - Status: ausgestorben
Rothuhn - Status: ausgestorben

Vögel in der Schweiz: gefährdete und ausgestorbene Arten

Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat die neue Rote Liste der Schweizer Vogelarten publiziert. Die Situation der Brutvögel in unserem Land hat sich laut dem Schweizer Vogelschutz massiv verschlechtert. Bisher häufige Arten wie die Mehlschwalbe oder die Ringdrossel haben es nun auch auf die Gefährdetenliste geschafft.

Vögel sind gute Indikatoren für den Zustand der Umwelt. Trotz vieler neuer Arten, die gefährdet sind, gibt es auch einige wenige positive Entwicklungen. So hat sich der Bestand des Steinkauzes in den letzten zehn Jahren dank einem aufwendigen Schutzprogramm des Schweizer Vogelschutzes erholt. (ZVG/cbk)

Dokumentation: Die Rote Liste des BAFU