Die Reiselust der Schweizer steigt: Mehrheit plant Ferien im Ausland

Trotz der Empfehlung des Bundes in der Schweiz Ferien zu machen, dürfte es viele Menschen in andere Länder ziehen. Das zeigt eine neue Umfrage.

Drucken
Teilen
Strandferien gefälligst? Die Reiselust der Schweizerinnen und Schweizer steigt. Das zeigt eine neue Umfrage. (Symbolbild)

Strandferien gefälligst? Die Reiselust der Schweizerinnen und Schweizer steigt. Das zeigt eine neue Umfrage. (Symbolbild)

Keystone

(rwa) «Ich brauch Schweiz»: Mit diesem Slogan soll dem Tourismus hierzulande nach Corona wieder Schwung verliehen werden. Am Freitag hat die Marketingorganisation Schweiz Tourismus ihre neue Kampagne vorgestellt. Ob die Schweizerinnen und Schweizer aber dieses Jahr alle im eigenen Land ihre Ferien verbringen werden, ist ungewiss. Darauf deutet eine Umfrage des Link Instituts hin, die der «Schweiz am Wochenende» vorab vorliegt.

Mehr als die Hälfte der Befragten plant Ferien im Ausland. Nur 40 Prozent bevorzugen die Schweiz, der Rest ist noch unschlüssig. Allerdings haben viele noch gar nicht entschieden, ob sie dieses Jahr Ferien machen. Gemäss Umfrage plant dies erst die Hälfte der Befragten. Ein Drittel sagt Nein und jeder fünfte ist sich noch nicht sicher.

Wer Reisepläne hat, möchte seine Ferien zumeist in einem Hotel oder einer Ferienwohnung verbringen (61 Prozent). Jeder sechste will in seine Zweitwohnung oder auf den Campingplatz.

Für die Umfrage hat das Marktforschungsinstitut Link zwischen dem 28. Mai und 2. Juni 1200 Personen in allen Landesteilen befragt.