Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eigenverantwortung

Wenn der Bürger aus freien Stücken beim Überqueren der Strasse darauf Acht gibt, nicht vom Bus überrollt zu werden, dann nennt man das Eigenverantwortung. Dem bernischen Beamten ist solcherlei Tun der Verwaltungssubjekte natürlich suspekt. Eigenverantwortung ist Gift für den Bemutterungsstaat und bedroht potenziell zahlreiche Stellen im Präventions- und Sensibilisierungssektor in bernischen Amtsstuben. Andererseits ist der Beamte erfinderisch: Wenn sich die Eigenverantwortung schon nicht ausrotten lässt, so soll sie wenigstens staatlich-propagandistisch begleitet werden. «Eigenverantwortliches Handeln ist essenziell für ein genussvolles Wandererlebnis», belehrt uns diese Woche deshalb das Bundesamt für Strassen und erinnert an die Wichtigkeit des richtigen Schuhwerks. Ach, hätten wir unsere fürsorglichen Beamten nicht – wir wären doch glatt in Sandaletten aufs Matterhorn gekraxelt. Ganz eigenverantwortlich! (pho)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.