Video

«Reisen Sie nicht nach Bern»: Fahrleitungsstörung beeinträchtigt Bahnverkehr bis in den Abend stark

Wegen einer Fahrleitungsstörung zwischen Bern und Bern Wankdorf konnten Züge nicht von Osten nach Bern einfahren. Der Zugverkehr ist über die Hauptverkehrszeit hinaus stark beeinträchtigt.

Drucken
Teilen

(wap/rwa) Der Intercity Basel – Interlaken blieb am Freitagmorgen mit einem abgerissenen Stromabnehmer zwischen Bern und Bern Wyler stehen. Dabei wurde die Fahrleitung ebenfalls beschädigt. Zwischen Bern und Wankdorf ist deshalb die gesamte Strecke gesperrt. Laut SBB wird es zu umfangreichen Ausfällen und Umleitungen kommen.

In Bern Wankdorf stehen die Züge still. Der Bahnhof Bern kann derzeit nicht von Osten angefahren werden.

In Bern Wankdorf stehen die Züge still. Der Bahnhof Bern kann derzeit nicht von Osten angefahren werden.

Keystone

Derzeit seien Fachleute mit den Reparaturarbeiten beschäftigt, wie ein Sprecher der Bundesbahnen gegenüber Radio SRF sagte: «Die Arbeiten an der Fahrleitung kommen gut voran, werden aber über die Hauptverkehrszeit hinaus bis in den Abend hinein andauern.» Es sei zu ziemlich vielen Beschädigungen gekommen. Wie lange die Arbeiten noch dauern werden, konnte der Sprecher nicht einschätzen. «Wir raten von nicht dringend notwendigen Reisen von und nach Bern ab.» Reisende werden gebeten, vor ihrer Reise den Online-Fahrplan zu konsultieren.

Bahnarbeiter reparieren die beschädigte Fahrleitung beim Bahnhof Bern.

Bahnarbeiter reparieren die beschädigte Fahrleitung beim Bahnhof Bern.

Bild: Anex Anthony / Keystone