Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fünf verletzte Polizisten bei Gewalt nach Fussballmatch in Thun

Fünf Polizisten sind am Samstagabend bei Ausschreitungen von Fussballfans am Bahnhof Thun verletzt worden. Vermummte Fans der Zürcher Grasshoppers hatten nach der Niederlage ihrer Mannschaft die Konfrontation mit Anhängern des FC Thun gesucht.
Es kam auch zu massiven Sachbeschädigungen. (Bild: Kantonspolizei Bern (16. Dezember 2018)

Es kam auch zu massiven Sachbeschädigungen. (Bild: Kantonspolizei Bern (16. Dezember 2018)

Polizisten gingen dazwischen und drängten die Gästefans in Richtung Perron. Die GC-Fans bewarfen die Einsatzkräfte darauf mit Schottersteinen, Velos, Tischen und anderen Gegenständen, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte.

Die Einsatzkräfte hätten «mehrmals Mittel eingesetzt». Die Polizei versteht darunter den Einsatz von Gummischrot und Reizstoff.

In der Folge sei es zu massiven Sachbeschädigungen gekommen, unter anderem an zwei Bussen der öffentlichen Verkehrsbetriebe, dem Bahnhofsgebäude und an umliegenden Gebäude.

Nebst den fünf Polizisten seien noch weitere Personen verletzt worden, schreibt die Polizei. Nach einer Schlägerei am Bahnhof habe eine Person verletzt ins Spital gebracht werden müssen.

Thun hatte das Super-League-Spiel gegen GC 1:0 gewonnen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.