GLP nennt Kandidaturen vor den Sommerferien

Drucken
Teilen

Nach der Ankündigung des Rücktritts von GLP-Präsident Martin Bäumle hat der Vorstand der Grünliberalen Schweiz das weitere Vorgehen beschlossen. Ziel sei, dass Vorstand und Geschäftsleitung vor den Sommerferien einen Wahlvorschlag präsentieren können. Das teilte die Partei gestern mit. Nationalrat Beat Flach sei mit der Leitung dieses Prozesses betraut worden. Die Wahl des neuen Präsidiums soll an der Delegiertenversammlung vom 26. August 2017 stattfinden.

Martin Bäumle hatte am Freitag bekanntgegeben, im Sommer als Präsident der Grünliberalen Partei Schweiz zurückzutreten. Der 52-Jährige hatte das Amt seit der Parteigründung im Jahr 2007 inne. Die Aufbauarbeit forderte von Bäumle ihren Tribut: 2012 erlitt er einen Schwächeanfall, 2014 ­einen Herzinfarkt. (sda)