HITZE: Heisseste Temperaturen und Unwetterwarnung

Am Samstag wurde der Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle erreicht. Verbreitet wurden Temperaturen zwischen 33 und 36 Grad, vereinzelt wie in der Region Basel oder im Zentralwallis sogar um 37 Grad gemessen.

Drucken
Teilen
Wer die Möglichkeit hat, kühlt sich mit einem Sprung in den See ab. (Bild: Oliver Mattmann / Neue NZ)

Wer die Möglichkeit hat, kühlt sich mit einem Sprung in den See ab. (Bild: Oliver Mattmann / Neue NZ)

In der Zentralschweiz wurden die höchsten Temperaturen in Sarnen mit 36.4 Grad, in Schattdorf mit 35.8 und in Luzern mit 35.7 Grad gemessen. Nach dem sehr heissen Samstag erwartet die Schweiz verbreitet eine Tropennacht, informiert MeteoNes. Das bedeutet die Temperaturen sinken nachts nicht unter 20 Grad. Am Sonntag steigen die Temperaturen nochmals über 30 Grad, allerdings werden die Höchstwerte vom Samstag höchstens ganz im Osten noch erreicht oder überboten. In den übrigen Landesteilen liegen die Temperaturen mit 30 bis 35 Grad etwas tiefer.

Am Sonntag kommen im Vorfeld einer Kaltfront zudem teils heftige Gewitter auf, in der Nacht zum Montag und am Montag sorgt dann eine Kaltfront für kräftigen Gewitterregen und teils stürmischen Wind. MeteoNews warnt, dass im Vorfeld und mit dem Durchzug der Kaltfront die Gefahr von Hagel- und Sturmschäden und Überflutungen besteht.

pd/spe