Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HITZEWELLE: Hitzewarnung: Am Donnerstag wird es noch heisser

Auf die vergangene Tropennacht folgten am Mittwoch wieder heisse Temperaturen. Schweizweit zeigten die Thermometer Werte über 30 Grad. Doch ein Ende der Hitzewelle ist noch nicht in Sicht: Donnerstag soll laut MeteoNews der heisseste Tag der Woche werden.
Meteorologe Thomas Jordi erklärt, warum es so heiss ist. (Bild: Screenshot / sda)

Meteorologe Thomas Jordi erklärt, warum es so heiss ist. (Bild: Screenshot / sda)

Wie MeteoNews am Mittwoch mitteilt, wurde es zum heutigen Start in den kalendarischen bzw. astronomischen Sommer ähnlich heiss oder sogar noch heisser als am Dienstag. Die höchsten Temperaturen konnten dabei mit 34,0 Grad in Sitten und Visp registriert werden. Am Donnerstag erreicht die aktuelle Hitzewelle dann voraussichtlich ihren Höhepunkt mit örtlich bis 35 Grad in der Region Basel und im Wallis. Danach bleibt es bis zu Beginn der kommenden Woche heiss,allerdings steigt die Wahrscheinlichkeit für Gewitter, sodass zusätzlich mit einer hohen Luftfeuchtigkeit zu rechnen ist.

Hitzewarnung: Das sagt der Meteorologe

Wegen der hohen Temperaturen rief MeteoSchweiz derweil die Warnstufe 3 aus. Warnstufe 3 für Hitze heisst, dass die Temperaturen über 3 Tage lang Höchstwerte erreichen, tagsüber über 30 Grad und nachts nicht unter 20 Grad. Meteorologe Thomas Jordi erklärt, warum es so heiss ist und wie lange die Hitzewelle noch dauert.

pd/mbo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.