Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HOCHZEIT: Die Ehe soll süss und rein sein

Die muslimische Hochzeit ist kein Sakrament, sondern eigentlich ein gewöhnlicher Zivilvertrag. Trotzdem hat sie für gläubige Muslime eine tiefe religiöse Bedeutung.
Benno Bühlmann
Darf auch nicht fehlen: Gruppenbild mit Brautpaar und Familie. (Bild: Corinne Glanzmann)

Darf auch nicht fehlen: Gruppenbild mit Brautpaar und Familie. (Bild: Corinne Glanzmann)

Vor zwei Wochen war ein grosser Tag für Medina und Dzuneit Dauti-Mehmedovic: Ihre Ehe wurde auf dem Standesamt in Kriens offiziell besiegelt. Nur mit den engsten Familienangehörigen wurde danach beim Mittagessen gefeiert.

«Gott ist gross»

Für das frisch vermählte Paar war indessen ein anderes Ereignis von noch grösserer Bedeutung. Zwei Monate zuvor fand in der bosnischen Moschee in Emmenbrücke eine feierliche Zeremonie mit 140 Gästen statt. «Ich erinnere mich genau an jenen Moment, als ich von meinem Bruder in den Gebetsraum geführt wurde», erzählt Medina Dauti begeistert: «Das war für mich ein ergreifendes, unvergessliches Erlebnis.» Damals trug sie ein strahlend weisses Hochzeitskleid, und auch Kinder waren anwesend, die Körbchen mit Blumen trugen, die sie auf den Boden streuten.

In der Moschee wurden die Anwesenden bereits vorher mit Koranrezitationen eingestimmt. «Allahu akbar» – Gott ist gross, lautete die Antwort der Gläubigen. Ungewöhnlich war, dass gleich vier Imame (Vorbeter) zugegen waren: «Das ist sonst nicht üblich», erklärt Medina Dauti-Mehmodovic: «Mein Vater ist in Emmenbrücke als Imam tätig und pflegt deshalb viele Kontakte zu anderen Imamen in der Zentralschweiz.»

Es sei auch nicht nötig, dass eine muslimische Hochzeit in der Moschee stattfindet. Anders als bei der Trauung etwa der Katholiken handelt es sich bei der Ehe im Islam nicht um ein Sakrament, sondern um einen gewöhnlichen Zivilvertrag, dessen Gültigkeit nicht von einer religiösen Zeremonie abhängt, sondern allein auf dem Einverständnis der beiden Parteien beruht. «Ein Ehevertrag, der nicht mit der Zustimmung der Frau zu Stande gekommen ist, kann auch gar nicht gültig sein», betont auch ihr Ehemann, Dzuneit Dauti.

Datteln und Milch

Während der Zeremonie in der Moschee wurden die Details des Ehevertrages öffentlich bekannt gemacht. Ein wesentlicher Bestandteil bildet dabei das gemeinsam vereinbarte «Brautgeld ». Dieses wird der Frau zugesprochen, damit sie im Falle einer Scheidung für mindestens 4 bis 6 Monate ein finanzielles Auskommen hat.

Der islamische Ehevertrag stellt für gläubige Muslime aber auch eine religiöse Verpflichtung dar. Nicht umsonst heisst es im Koran: «Wer heiratet, hat eine Hälfte seiner Frömmigkeit gesichert, dann soll er für die zweite Hälfte Gott fürchten.» Die Hochzeit soll also auch geistige Verbundenheit ermöglichen. Das bringen die Brautleute mit einem besonderen Ritual zum Ausdruck: Nach dem gegenseitigen Unterzeichnen des Ehevertrages reichen sie sich einander eine Schale mit Datteln und Milch. «Die Datteln sollen die Ehe versüssen, während die Milch als Symbol für die Reinheit steht», erklärt Medina Dauti-Mehmedovic.

Hochzeitsreise besonderer Art

Als «Hochzeitsreise» begab sich das Paar auf die traditionelle Pilgerfahrt nach Mekka. «Das war für uns ein ganz besonderes Ereignis, dass wir als frisch Verheiratete auch noch eine der fünf Säulen des Islam erfüllen konnten», sagt Medina und erzählt von den eindrücklichen Erfahrungen, die sie während ihrer dreiwöchigen Reise machen konnten: «Es war überwältigend, dass ich in Mekka das erste Mal das Zentralheiligtum der Kaaba aus unmittelbarer Nähe sehen konnte.» Sie habe beim Besuch in Mekka und Medina in eine ganz andere Welt eintauchen können, sodass sie mit neuen Impulsen für ihre religiöse Glaubenspraxis in die Schweiz zurückkehren konnte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.